Baulogistik

Das Thema Baulogistik bildet von Anfang an einen Schwerpunkt im Arbeitskreis Wirtschaftsverkehre. Regionale Akteure sind im Rahmen von Fachgruppensitzungen im Austausch, wie Baulogistik zur Anlieferung und Versorgung von Baustellen so optimiert werden kann, dass sie sich effizient und nachhaltig in das verkehrliche Umfeld insbesondere in Innenstädten integriert. Aus dieser Vernetzung heraus wurden eine überregional ausgerichtete Konferenz zum Thema Baulogistik veranstaltet sowie aktuell ein Projekt im Rahmen der HOLM-Innovationsförderung durchgeführt:

Projekt Construction Impact Guide (CIG)
Externe Auswirkungen innerstädtischer Baustellen und Lösungsmöglichkeiten durch Baulogistik

Laufzeit: 01/2017 bis 04/2018
Einreichende Hochschule: Hochschule RheinMain
Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Benjamin Bierwirth

Das Projekt untersucht die baulogistischen Herausforderungen von Baustellen im innerstädtischen Umfeld und entwickelt Handlungsempfehlungen für Bauherren und Baubehörde, um die Wechselwirkungen zwischen zeitgleichen Bauvorhaben sowie der Nachbarschaft und dem städtischen Verkehr frühzeitig zu identifizieren, baulogistische Bedarfe zu erkennen und zielgerichtet die Geschäftstreibenden im Umfeld von Baumaßnahmen über diese zu informieren.

Im Projekt untersuchen das Straßenverkehrsamt Frankfurt, die IHK Frankfurt und die Frankfurt Economics AG die verkehrlichen Auswirkungen der Bauvorhaben auf das städtische Umfeld. Darüber hinaus werden erstmalig die Auswirkungen auf Handel und Gastronomie im Umfeld von Baustellen mit Hilfe einer umfangreichen Befragung erhoben. Ziel ist es, belegbare und wahrgenommene Einschränkungen durch Baustellen zu erfassen.